Diese Webseite nutzt sogenannte Cookies, um bestimmte Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Mit dem Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Vorstand

 

Fragen und Kommunikation an den Vorstand bitte an:

Fragen und Kommunikation zu den Workshops bitte an: 

Fragen und Kommunikation zu Mitgliedschaft: Anne Schondelmayer,

Fragen und Kommunikation zu Finanzen bitte an: Kevin Stützel,

Fragen und Kommunikation zur Webseite bitte an: Steffen Amling,

Erster Vorsitzende: Schondelmayer, Anne-Christin; Dr. phil., Professorin am Lehrstuhl für Heterogenität der Fakultät für Erziehungswissenschaften der Universität Koblenz-Landau. Arbeitsschwerpunkte: Forschung zu Heterogenität und Differenz, Migration, Geschlecht und Sexualität, Rekonstruktive Sozialforschung, qualitative Evaluationsforschung.

Zweiter Vorsitzender: Stützel, Kevin; Dr. des. Diplom-Pädagoge mit Schwerpunkt Sozialpädagogik, abgeschlossenes Promotionsprojekt zum Thema „Jugendarbeit und Jugendlichen mit rechten Orientierungen“. Arbeitsschwerpunkte: Dokumentarische Methode (Gruppendiskussion, Bildanalyse), Rechtsextremismus- und Geschlechterforschung

Amling, Steffen, Dr. phil., wiss. Mitarbeiter an der Professur für Erziehungswissenschaft, insbesondere systematische Pädagogik der HSU Hamburg. Arbeitsschwerpunkte: Empirische Lern- und Bildungsforschung u.b.B. der Rolle pädagogischer Organisationen; Professions- und Professionalisierungsforschung; Theorie und Empirie der Analyse sozialer Ungleichheit in pädagogischen Kontexten; Theorie und Methodologie der rekonstruktiven Sozialforschung.

Geimer, Alexander; Dr. phil., Junior-Professor für Soziologie insbesondere Methoden der qualitativen Sozialforschung an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg. Arbeitsschwerpunkte: Mikrosoziologie, Mediensoziologie, Wissenssoziologie, Sozialisations-/Biografie- und Bildungstheorien, Kultursoziologie

Thomsen, Sarah, Dr. des, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HSU Hamburg; Diplom-Pädagogin/Erwachsenenbildnerin; abgeschlossenes Promotionsprojekt zum Thema „Biographisch kontextuierte Bildungsprozesse in sozialen Bewegungen“. Arbeitsschwerpunkte: Empirische Lern- und Bildungsforschung; Theorie und Methodologie der rekonstruktiven Sozialforschung, Migration und kulturelle Pluralität.